Bodenwäsche


Extraktive Verfahren (chemische / physikalische Behandlung)
Dekontamination von Bodenmaterial. Trennung von schadstoffbelasteten Bodenfraktionen

Das kontaminierte Aushubmaterial wird in einer Bodenwaschanlage behandelt.
Die Bodenwäsche ist ein aus mehreren Einzelstufen zusammengesetztes Verfahren (Klassier-, Misch- und Waschverfahren). Die Trennung der schadstoffbeladenen Bodenfraktionen erfolgt i.d.R. mittels Wasser (ggf. mit Zusätzen) mit Unterstützung durch mechanischen Energieeintrag (Rühren, Scheren, Prall, Hochdruck).

Das Prozeßwasser wird aufbereitet und soweit möglich im Kreislauf geführt. Die Schadstoffe bleiben mit dem Feinkornanteil als Schlamm zurück und müssen weiterbehandelt werden. Das gereinigte Erdreich wird soweit möglich einer Wiederverwertung zugeführt.

Die Bodenbehandlung kann sowohl in einer mobilen Anlage, die on site für den Zeitraum der Sanierungsmaßnahme aufgestellt wird, als auch off site in einer stationären Anlage erfolgen.